Verfasst von: Bri | 2. Juni 2013

Heute Gastrezension von Rallus‘ mal anders – kein SciFi, sondern spannende Realität

Alwäs looki, looki
Paß auf, schau auf Dich und den Moment.
Das sind die einfachen Worte, die Andi aus dem Mund einer Frau in Bali hört und die seine Lebensweisheit werden.
Doch bis dahin ist es ein langer Weg.

dasbuch
Andi wohnt in Köln, ist ein sehr erfolgreicher VWL und Sport Student und beginnt plötzlich eine Leidenschaft zu finden. Das Surfen.
Es fängt mit viel Wasserschlucken an und endet auf den größten Swells dieses Planeten.
Doch vorher lernt er Menschen, die fremden Länder und die Natur lieben. “Kein Wunder dass Fische sprachlos sind, bei all dieser Pracht”. Es ist eine unverblümte Naivität in diesen Worten, Andi, der Autor, die Hauptperson, geht an fremde Länder genau richtig heran. “Am Besten ist es eine neue Stadt kennenzulernen indem man einfach in sie hineinwandert und sich treiben läßt – ohne Guide” .
Auf seinem Weg lernt er nicht nur zu surfen, seinen Surfschein zu machen, eine Surfschule in Frankreich aufzubauen und einfach mal spontan eine Woche in Indonesien auf dem Meer sich zu verausgaben, er lernt auch die buddhistische Weisheit des Lebens und den Weg zu sich. Dabei bleibt sein zu Hause als Kern in ihm, seine Sehnsucht nach Deutschland, erhalten.
“Unterwegs ist ein anderer Ort als zu Hause und dazwischen liegt der Drahtseilakt. Man kann nur fallen. Zu der einen oder anderen Seite, Wer reist, sollte eines lernen: Anders ist niemals schlecht” .
Auf seinem Weg verlernt er das Feiern nicht, denn “…ab und zu gehört die Festplatte formatiert”. Wer sich an den kernigen und manchmal direkten Sprüchen seiner Erzählung nicht stört bekommt sein Päckchen Weisheit mit auf den Weg. Und Andi hat seine Hochs und Tiefs, aber  “no worries, mate”. Drei weise Worte in Down under gehört.
Frauen und Kumpels kommen und gehen, doch seine große Leidenschaft bleibt das Meer. Die Erfahrungen die er dort macht sind stellvertretend für sein Leben und sind seine Erlebnisse auch manchmal etwas austauschbar, so bringen sie Andi immer wieder zu den Kernpunkten seines Lebens. Wellenreiten als Therapie, für die Fragen des Lebens und eine der Möglichkeiten Frieden und Klarheit zu finden. Erlebnisse in fremden Ländern weitab von ausgetretenen Pfaden.
Auf dem Höhepunkt, der ultimativen Welle, findet Andi auch die Antwort auf seine Zukunft.

Lasst Euch auf einen intensiven, emotionalen Weg mitnehmen. Jeder hat seinen eigenen Weg, Andi erzählt uns von seinem.

“Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn’t do than by the ones you did. So throw off the bowlines sail away from the safe harbour. Catch the tradewinds in your Sails. Explore. Dream. Discover.” Mark Twain

Danke Andi für das Buch!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Über den Autor könnt ihr euch hier informieren und auch das Buch auch gleich bestellen – euer freundlicher Buchhändler des Vertrauens wird das aber auch gerne für euch tun.

Dann wie gesagt: alwäs looki looki – haltet euch senkrecht!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: