Verfasst von: Bri | 11. August 2012

Coole Tipps vom schwarzen Windhund – Vergnügliches nicht nur für VollblutBikerInnen

Als Biker kennt man sie alle – besonders aber fürchtet man ihn: den schwarzen Windhund.
Im Handbuch für Neubiker aber gibt er durchaus überlebenswichtige Fahrtipps, die eingefleischten Bikern so manches Kopfnicken entlocken.

Ja, wenn man glaubt, man hätte es nun im Griff … dann sollte man auf der Hut sein. Vor zu viel Geschwindigkeit (in der Kurve), zu engen Kurven mit zu wenig Schräglage, abgefahrenen Schlappen und merkwürdigen in der Gegend liegenden Gegenständen, die den Blick magisch anziehen. Der erste Tipp, den ich von einem erfahrenen Biker erhalten und immer beherzigt habe: „Wenn Du ein Hindernis auf der Straße hast, schau dran vorbei. Wenn Du hinschaust, fährst Du garantiert rein.“ findet auch in diesem Handbuch Verwendung.
Biker, die das Joe Bar Team kennen und lieben werden einige Deja-Vus erleben, aber nicht wirklich Neues entdecken.
Nicht-Bikern entlockt vor allem das Glossar des Bikerjargons ausgedehnte Heiterkeitsausbrüche – wie wenig die doch von unserer Realität wissen gg.
Ein paar mehr Bildchen wären nicht schlecht gewesen, trotzdem, eben wegen des Teams und dank des schwarzen Windhundes gibt es für diese unterhaltsame Lektüre auf hohem Bikerniveau fünf absolut angemessene Sterne.

Eine Leseprobe und mehr Infos zum Buch gibts auf der Verlagsseite – wo sonst gg.     

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: