Verfasst von: Bri | 30. April 2012

Demnächst in diesem Kino … Kopfreisen in Frankreich

wird es nicht um den französischen Erfolgsfim Ziemlich beste Freunde gehen, sondern um “ die wahre Geschichte zum Film“ wie es Hanser Berlin nennt. Zwar wurde das von Philippe Pozzo di Borgo verfasste Buch auf deutsch ebenso betitelt wie der   Film, doch wäre der französische Titel Le sécond souffle (der zweite Atem) durchaus passender und nicht ganz so   irreführend für Leser, die den Film bereits gesehen haben.

Dazu an dieser Stelle aber bald mehr.

 

 

 

Ins wunderschöne Périgord wird die Reise dann weitergehen. Bruno Courrèges, Chef de police, einziger Polizist im 3900 Seelen-Ort St. Denis wird uns begleiten und das eine ganze Zeit lang. Aber vielleicht lassen wir erst einmal den Autor der relativ neuen Krimiserie um den sympathischen Bruno zu Wort kommen.  

 

 

 

 

 

Kein Krimi sondern, eine wunderbare Liebesgeschichte, die alles ausser gewöhnlich  ist, führt uns schließlich nach Paris. Wir begleiten Léon und Louise viele Jahre ihres gemeinsamen und doch getrennten Lebens.    

Ich freue mich auf viele Mitreisende und wünsche allen ein wunderbares Beltane! Eure Bri

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: