Verfasst von: Bri | 24. August 2011

Vielleicht bin ich denen zu deutsch

Heute mal kein Literaturblog – aus gegebenem Anlass und mit großer Wehmut, ja Trauer, einfach nur einer meiner Lieblngssketche des Großmeisters des feinen Humors.

 

 

Danke lieber Vicco von Bülow für viele Stunden der nicht nur inneren Heiterkeit und dafür, dass Sie uns den Spiegel so deutlich und immer mit einem Augenzwinkern vorgehalten haben.

SIE FEHLEN.

Aber wer sich nach der Auswahl einer eigenen zukünftigen Ruhestätte Apfelkuchen mit Schlagsahne gönnt, der hat alles richtig gemacht.

Danke für Ihren feinen Humor, Ihre Weisheit und Ihren unnachahmlichen Stil.

Namaste

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: